Wirtschaft : US-Wachstum: Nur noch bei 2,4 Prozent

Nach jahrelanger Hochkonjunktur der US-Wirtschaft schwächt sich das Wachstum jetzt immer deutlicher ab. Von Juli bis September 2000 stieg das Bruttoinlandsprodukt im Jahresvergleich nur noch um 2,4 Prozent, nach 5,6 Prozent im zweiten Quartal. Dies war das schwächste Wachstum in den USA seit vier Jahren. Experten hatten für das dritte Quartal sogar nur noch ein Wachstum von 2,2 Prozent erwartet. Damit verdichten sich die Hinweise, dass Europa bald zu den USA aufschließen kann. Am Dienstag hatte das Statistische Bundesamt für Deutschland ein BIP-Wachstum im dritten Quartal von kalenderbereinigt 3,4 Prozent vermeldet. Für 2000 und 2001 rechnen Experten mit einem Zuwachs der gesamtwirtschaftlichen Leistung von gut drei Prozent. Für die elf Länder der Währungsunion wird 2000 sogar ein Wachstum von im Schnitt 3,5 Prozent erwartet; 2001 sollen es 3,2 Prozent sein. Alle Indikatoren deuten darauf hin, dass sich der nun zehnjährige Boom in den USA dem Ende zuneigt. Auch die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter wie Flugzeuge, Autos und Maschinen waren im Oktober mit minus 5,5 Prozent stärker rückläufig als erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben