Wirtschaft : US-Wirtschaft wächst nur langsam

Washington - Die US-Wirtschaft erholt sich weiterhin nur mit gezügeltem Tempo. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet um 2,0 Prozent gestiegen, teilte das US-Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Damit ist das Wachstum zwar etwas stärker als im Vorquartal ausgefallen, als die Rate bei 1,7 Prozent lag. Zu Beginn des Jahres hatte die Wirtschaft allerdings deutlich stärker um 3,7 Prozent zugelegt.

Der am Freitag veröffentlichte Wert ist lediglich eine erste Schätzung und kann sich noch deutlich ändern. Jedoch schreiben ihm Experten, die diesen Wert erwartet hatten, eine hohe symbolische Bedeutung zu. Die schlappe Konjunktur wird als schlechte Voraussetzung für einen Wahlerfolg von US-Präsident Barack Obama gesehen, der Gefahr läuft, die Mehrheit seiner demokratischen Partei in beiden Kongresskammern einzubüßen.

Hoffnung schüren laut Fachleuten allerdings die gestiegenen Verbraucherausgaben, die im dritten Quartal mit 2,6 Prozent so stark zugelegt haben wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Sie machen 70 Prozent der amerikanischen Wirtschaftsleistung aus. Im zweiten Quartal hatte die Zunahme noch 2,2 Prozent betragen. dpa

In der morgigen Sonntagsausgabe finden Sie eine Themenseite zur Lage der US-Wirtschaft vor den Kongresswahlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben