Wirtschaft : USA lehnen Freihandels-Modell der EU ab

BONN/WASHINGTON (AFP).Die von der EU-Kommission vorgeschlagene Errichtung einer Freihandelszone zwischen der Europäischen Union und den USA ist in Washington auf Ablehnung gestoßen.Die US-Regierung glaube nicht, daß der EU-Vorschlag zu einer Freihandelszone führen werde, sagte der Sprecher der US-Handelsbeauftragten Charlene Barshefsky am Donnerstag in Washington.Bundesaußenminister Klaus Kinkel begrüßte den Vorschlag dagegen als eine Initiative, die zur rechten Zeit komme, um mehr Wachstum und Beschäftigung zu schaffen.Kinkel wertete den EU-Vorstoß aber als "Anfang eines schwierigen Verhandlungsprozesses".Die am Mittwoch von der EU-Kommission vorgestellte Initiative für einen "neuen transatlantischen Markt" sieht vor, ab dem Jahr 2010 eine Freihandelszone über Dienstleistungen zu schaffen, schrittweise alle Zölle auf Industriegüter aufzuheben und technische Barrieren im Handel, bei Aufträgen der öffentlichen Hand sowie beim Schutz geistigen Eigentums und bei Investitionen abzuschaffen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben