Wirtschaft : USA überraschen – positiv

NAME

Berlin (Tsp). Am Donnerstag stiegen die Kurse an den Börsen wieder kräftig – jedenfalls bei den Schwergewichten. Der Deutsche Aktienindex Dax legte bis 17.30 Uhr um 4,1 Prozent auf 3608,18 Punkte zu. Unter den 30 Dax-Titeln gab es lediglich fünf Verlierer. Dagegen konnte sich der Auswahlindex am Neuen Markt Nemax 50 aus dem Negativtrend der vergangenen Tage kaum befreien. Er stieg um rund 0,35 Prozent auf 487,38 Zähler. Die Märkte bewegten wiederum Konjunkturdaten aus den USA. Nur diesmal überraschten die Statistiken positiv.

Besonders gefragt waren Aktien des Finanzdienstleisters MLP. Das Papier legte um rund 23 Prozent auf 13,50 Euro zu. Grund dafür seien Spekulationen darüber, dass MLP im Dax verbleiben werde, hieß es bei Händlern. Außerdem sei die Aktie nach den dramatischen Verlusten der vergangenen Tage nun günstig bewertet und werde auch von der Fondsgesellschaft DWS gekauft.

Starke Gewinne verbuchte auch die Commerzbank nach der Vorlage ihrer Halbjahreszahlen. Der Titel stieg um fünf Prozent auf rund 10,30 Euro.

Ebenfalls gefragt waren die Aktien des Chemiekonzerns BASF. Das Papier legte um 6,2 Prozent auf 41,57 Euro zu. Offensichtlich schlägt sich der Konzern in der schleppenden Konjunktur besser als seine Konkurrenten.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,14 Prozent auf 114,90 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,4 Prozent auf 110,34 Zählern. Die Umlaufrendite wurde bei 4,39 (Mittwoch: 4,44) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9687 (Mittwoch: 0,9698) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0323 (1,0311) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar