Vattenfall : Kraftwerk Moorburg viel teurer

Die geplanten Baukosten steigen angeblich um 600 Millionen Euro. Die verschärften Auflagen verursachen zusätzliche Kosten.

Berlin - Der Energiekonzern Vattenfall braucht deutlich mehr Geld für das neue Steinkohlekraftwerk in Hamburg-Moorburg. In Unternehmenskreisen hieß es am Dienstag, zusätzliche Investitionen von rund 600 Millionen Euro seien erforderlich. Bislang hatte das Unternehmen rund zwei Milliarden Euro für das Kraftwerk veranschlagt. Die Anlage, die 2012 ans Netz gehen soll, hat eine Leistung von 1650 Megawatt Strom und 650 Megawatt Wärme. Vattenfall-Sprecherin Sabine Neumann wollte die Summen von 600 Millionen Euro am Dienstag nicht bestätigen. Am Mittwoch sei aber eine Aufsichtsratssitzung der Vattenfall Europe AG anberaumt, bei der die „Freigabe von notwendigen Mitteln“ für Moorburg auch auf der Tagesordnung stehe, sagte Neumann.

Die zusätzlichen Kosten entstehen offenbar, jedenfalls ist das so im Unternehmen zu hören, wegen der verschärften Auflagen. Das Kohlekraftwerk ist seit Jahren umstritten, weil bei der Verbrennung von Kohle relativ viel CO2 emittiert wird. Die Grünen, die auch die Umweltsenatorin stellen, hatten sich in der schwarz-grünen Regierung nicht durchsetzen können mit einem Verbot des Kraftwerks. Das hatte allerdings auch rechtliche Gründe, weil viele Genehmigungen bereits vorlagen. Vattenfall hatte sich bereits 2004 für den Neubau entschieden und 2006 den Bauantrag gestellt. 2007 dann hatte der damalige CDU-Senat die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Unter vielfältigen Auflagen hat dann im vergangenen Herbst die grüne Umweltsenatorin Anja Hajduk das Kraftwerk genehmigt. In Kern geht es um wasserrechtliche Auflagen, vor allem die Entnahme und Einleitung des Kühlwassers in die Elbe. Dadurch könnte das Kraftwerk möglicherweise an 250 Tagen im Jahr nur mit gedrosselter Leistung fahren. Kostenintensiv ist ferner eine sogenannte Fischaufstiegsanlage im Elbe-Stauwehr Geesthacht, die Vattenfall als Ausgleichsmaßnahme bauen muss. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben