Wirtschaft : Vattenfall: Noch keine Mehrheit an HEW

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat noch nicht die Mehrheit bei der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW). Zu anders lautenden Berichten teilte Vattenfall Deutschland am Dienstag in Hamburg mit, dass das Unternehmen in Verhandlungen mit dem schwedischen Konkurrenten Sydkraft AB, Malmö, und der Eon Energie AG, München, über den Erwerb von insgesamt 37,2 Prozent der Aktien an HEW stehe. Die Verhandlungsparteien seien zuversichtlich, dass ein entsprechender Vertrag in Kürze unterzeichnet werden könnte. Vattenfall hatte 1999 bereits 25,1 Prozent an HEW von der Hansestadt übernommen, die in diesem Umfang auch noch an HEW beteiligt ist. Vattenfall hatte sein Interesse an einer Mehrheitsbeteiligung mehrfach bekundet. Das Unternehmen will von Deutschland aus in Europa expandieren. Nach einem Bericht der "NDR-Hamburg-Welle" vom Dienstag sollte Vattenfall 21,8 Prozent der HEW-Aktien von Sydkraft und 15,4 Prozent von Eon bereits übernommen haben. Damit hätte Vattenfall insgesamt mehr als 62 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben