Wirtschaft : Veba strebt verstärkt ins Ausland

USA und Asien im Blickfeld

NEW YORK (dpa).Die Veba AG will ihr Auslandsgeschäft in den kommenden Jahren kräftig ausbauen.Amerika und Asien seien als Wachstumsmärkte "die Hauptziele Nummer eins und Nummer zwei".Dies sagte der Vorstandsvorsitzende des Mischkonzerns, Ulrich Hartman, auf einer Pressekonferenz in New York im Vorfeld des für Mittwoch geplanten Wall Street-Debuts der Veba-Aktien.Laut Hartmann soll der Konzernumsatz von 74,5 Mrd.DM 1996 bis 2005 auf etwa 100 Mrd.bis 110 Mrd.DM steigen.Dabei soll sich der Auslandumsatz auf rund 55 Mrd.DM mehr als verdoppeln, die Veba im Jahr 2005 etwa die Hälfte des Konzernumsatzes im Ausland erzielen.Bisher ist es ein Drittel. "Wir müssen wieder Wachstum haben", betonte Hartmann.In Europa sei das Wachstum in einigen Teilen "eher bescheiden".Die Veba erzielt mit ihren amerikanischen Töchtern gegenwärtig einen Umsatz von rund 8 Mrd.DM pro Jahr.Er soll bis zum Jahr 2005 etwa verdreifacht werden. Für 1997 kündigte Hartmann an, er erwarte "10 Prozent Ergebniszuwachs".Doppelstellige Wachstumsraten seien das Ziel des Unternehmens.Auch an weiteren Aquisitionen sei der Konzern interessiert, "wenn sich gute Gelegenheiten bieten", eine Kapitalerhöhung sei aber vorerst nicht geplant, sagte Hartmann.Zugleich deutete er an, daß sich eine US-Gesellschaft voraussichtlich bis Ende des Jahres Telekommunikationsfirma Otelo von Veba und RWE beteiligen werde.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben