Wirtschaft : Verband: Benzin langfristig billiger

Der Wettbewerb an den deutschen Tankstellen wird sich in den kommenden Jahren noch verschärfen, schätzt der Mineralölwirtschaftsverband (MWV). Der Kraftstoffmarkt sei kein Wachstumsmarkt mehr, sagte MWV-Hauptgeschäftsführer Peter Schlüter am Donnerstag in Hamburg; langfristig werde er schrumpfen. Zudem seien die großen Tankstellen wettbewerbsfähiger als die kleinen. Daher werde ihre Gesamtzahl, die sich von 46 000 im Jahre 1970 bis heute schon auf 16 400 vermindert habe, weiter zurückgehen. Die Verbraucher könnten wegen des anhaltenden Wettbewerbs dennoch mit im europäischen Vergleich niedrigen Kraftstoffpreisen rechnen. Derzeit, so der MWV, schreibe jede Tankstelle rote Zahlen. Die harte Konkurrenz sei aber keine Strategie gegen den Mittelstand, sagte Schlüter. Die Benzinpreise in Deutschland liegen seit Mitte März unterhalb der Abgabepreise an den Raffinierien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar