Wirtschaft : Verbraucher werden etwas zuversichtlicher

-

(dpa). Die Stimmung der deutschen Verbraucher hat sich nach Angaben des Marktforschungsinstituts GfK im April erneut leicht gebessert. Auch die Einkommenserwartung sei gestiegen, berichtete die GfK am Dienstag in Nürnberg. Allerdings drückten die hohe Arbeitslosigkeit und die schwache Konjunktur die Kauflust. Der Indikator für die Anschaffungsneigung habe nach viermonatiger Erholung einen geringfügigen Rückschlag hinnehmen müssen, heißt es in der KonsumklimaStudio für April, für die 2000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger befragt wurden. „Die Verbraucher schöpften in der ersten Aprilhälfte offensichtlich die Hoffnung, dass sich die wirtschaftliche Situation in Deutschland langsam erholt“, urteilen die Marktforscher. Daran hätten die Erfolgsmeldungen der USA im Irak-Krieg vermutlich einen wesentlichen Anteil. Die binnenwirtschaftliche Lage gebe dagegen wenig Anlass für eine Trendwende zum Positiven. Der Indikator für die Konjunkturstimmung verbesserte sich im April um sieben Punkte auf minus 21,9. Dies sei der höchste Wert seit Oktober des vergangenen Jahres.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben