Verbraucherpreise : Höchste Inflationsrate seit 13 Jahren

Erstmals nach Jahren hat die Inflationsrate wieder eine drei vor dem Komma. Die Verbraucherpreise erhöhten sich um ganze 0, 5 Prozent. Spürbar ist dies vor allem bei Lebensmitteln.

WiesbadenDie hohen Preise für Energie und Lebensmittel haben die Inflationsrate in Deutschland erstmals seit 13 Jahren wieder auf über drei Prozent steigen lassen. Die Verbraucherpreise zogen im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,1 Prozent an, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zuletzt stand im Jahr 1994 bei einer monatlichen Inflationsrate eine Drei vor dem Komma. Im September und Oktober hatte der Preisanstieg mit jeweils 2,4 Prozent noch deutlich niedriger gelegen.
  
Im Vergleich zum Oktober erhöhten sich die Verbraucherpreise im November um 0,5 Prozent. Die hohe Inflationsrate hatte sich schon vor rund zwei Wochen angedeutet, als das Statistikamt vorläufige Zahlen für sechs Bundesländer vorlegte. Dabei war eine Inflationsrate von 3,0 Prozent verzeichnet worden. Die endgültigen Zahlen weichen meist nur geringfügig von dieser vorläufigen Meldung ab. Die gestiegenen Preise für Heizöl, Sprit und Lebensmittel erklären laut Statistikamt rund die Hälfte der Preissteigerungen zum Vorjahresmonat. (liv/AFP)
  

  

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben