Wirtschaft : Verbraucherschützer: Bahnauskunft zu teuer

-

(Tsp). Persönliche Fahrplanauskünfte und Buchungen per Telefon bei der Deutschen Bahn halten Verbraucherschützer für überteuert. Ein ZweiMinuten-Gespräch über die direkte Bahn-Auskunft kostet die Kunden demnach rund 1,20 Euro. Seit neuestem arbeitet die Bahn auch mit der Auskunft Telegate zusammen. Dort kostet eine rund zweiminütige Auskunft – Buchungen sind nicht möglich – 3,57 Euro. „Die horrenden Kosten sind dreist“, sagte Burkhard Huckestein von der Verbraucherzentrale Bundesverband. Eine allgemeine Servicenummer für Auskünfte und den Fahrscheinverkauf dürfe nicht mehr als zwölf Cent pro Minute kosten. Ein anderes Angebot der Bahn kommt besser an. In den vergangenen zwei Wochen hat sie 210 000 Bahncards verkauft, davon 160 000 Exemplare der zum 1. August wieder eingeführten Bahncard 50. Im Tagesdurchschnitt verkaufte die Bahn 15 000 Bahncards, vor Einführung der neuen Preisangebote waren es 7000.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben