Wirtschaft : Verbraucherschützer kritisieren Kreditvergabe Verband: Banken handeln unverantwortlich

-

Berlin Banken vergeben in unverantwortlicher Weise Kredite. Diesen Vorwurf erhebt der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Für die Verbraucherschützer sind die drei Millionen überschuldeten Haushalte in Deutschland ein Beleg dafür, dass es schlecht um den Verbraucherschutz bei Krediten in Deutschland bestellt ist. „Intransparenz, Scoring-Verfahren, verschiedene Berechnungsmodi für variable Zinsen und horrende Vorfälligkeitsentschädigungen machen den Kreditnehmer zum Spielball der Banken“, sagte VZBV-Präsidentin Edda Müller am Montag in Berlin.

Die deutsche Kreditwirtschaft wies die Vorwürfe umgehend zurück. Mehr als 97,5 Prozent aller Kredite würden ohne ernsthafte Störungen zurückgezahlt. Der Zentrale Kreditausschuss (ZKA), der Dachverband der Kreditwirtschaft, erklärte, die Entscheidung über die Kreditvergabe werde von den Kreditinstituten bereits heute auf „fundierter Grundlage verantwortungsvoll getroffen“.

Mit knapp einer Milliarde Euro hat das private Kreditvolumen im zweiten Quartal 2005 in Deutschland einen Rekordwert erreicht. „Kredite sind nicht nur für das persönliche Leben wichtig, sondern auch von enormer volkswirtschaftlicher Bedeutung“, stellte Müller klar. Derzeit ließen sich Kreditangebote und Kosten kaum vergleichen. Mit dieser Intransparenz werde die Suche nach dem günstigsten Angebot bewusst erschwert. Auffällig sei, dass Kunden der Citibank häufig bei der Schuldnerberatung anzutreffen seien, so die VZBV. Ein Sprecher der Citibank sagte, dies liege daran, dass die Bank deutschlandweit die höchste Zahl von Verbraucherkrediten vergebe.

Die Berliner Volksbank erklärte auf Anfrage, im persönlichen Gespräch mit dem Kunden würde unter anderem eine Bedarfsanalyse vorgenommen, über den Verwendungszweck gesprochen und eine Haushaltsrechnung aufgestellt. Sämtliche Kosten würden im Kreditvertrag explizit aufgeführt, sagte eine Sprecherin. Die Berliner Sparkasse erklärte, die Berater nutzten in ihren Beratungsgesprächen ein einheitliches EDV-System, das durch die Modellrechnung des Kunden führe (etwa Ratenhöhe, Laufzeit, Kosten). Das frei verfügbare Einkommen des Kunden werde unter Berücksichtigung der regelmäßigen Einkünfte, Ausgaben und Lebenshaltungspauschalen automatisch ermittelt. fmd (HB)/dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar