Wirtschaft : Verbraucherverbände warnen vor Zockermentalität

Die Verbraucherverbände haben vor einer zunehmenden Zockermentalität beim Aktienkauf gewarnt. Der Finanzexperte der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände, Manfred Westphal, sagte am Dienstag im Saarländischen Rundfunk, immer mehr Deutsche kauften Aktien, ohne sich Gedanken über das dazugehörige Unternehmen zu machen. Auch bei der neuen Infineon-Aktie sei das der Fall. Besonders dramatisch sei es, wenn Kleinanleger einen Kredit aufnähmen, um einen Aktienkauf zu finanzieren. Auch bei der Infineon-Aktie sei vielen Kleinaktionären nicht bewusst, dass das Papier starken Schwankungen unterworfen sei. "Wenn Aktien sowieso "in" sind, dann spricht man untereinander darüber: Hast du auch Aktien gezeichnet? - und das ist eine Art Glücksspiel, wenn man das Gefühl hat, man kann eventuell aus der Trommel gezogen werden." Eine zusätzliche Gefahr sieht der Verbraucherschützer darin, dass Aktien mittlerweile im Internet geordert werden können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar