Wirtschaft : Verdienen mit den großen Trends

bfr

Die großen Trends erkennen - und damit Geld verdienen. Für Stefan Grün, Anlageexperte bei der DWS, der Investmentfondsgesellschaft der Deutschen Bank, ist es gerade in turbulenten Börsenzeiten besonders wichtig, die entscheidenden Zukunftsentwicklungen nicht aus den Augen zu verlieren. Auf einer Informationsveranstaltung sagte er am Mittwoch in Berlin, Anleger sollten sich bei ihren Entscheidungen die Frage stellen: Was treibt die Weltwirtschaft und letztlich die Gewinne der Unternehmen an? Dann sei man unabhängiger vom kurzfristigen Auf und Ab der Kurse.

Grün nannte vier Trends, die in Zukunft das Wirtschaftsgeschehen weltweit mitbestimmen würden: Das Bevölkerungswachstum in den Schwellenländern (vor allem in den beiden bevölkerungsreichsten Staaten China und Indien), ein steigender Energie- und Ölverbrauch, der Trend zu Markennamen sowie die fortschreitende Entwicklung zur Informationsgesellschaft (zum Beispiel der Nachholbedarf bei der Versorgung mit Telefonanschlüssen in Ländern wie China und Indien). Das Tempo des Fortschritts in der Informationstechnologie habe immer stärker zugenommen und werde auch in Zukunft nicht nachlassen. Wer auf Marktführer in Schlüsselbereichen wie beispielweise Cisco, Sun Microsystems, Nokia oder Ericsson setze, könne daran auch langfristig teilhaben. Allerdings seien die Risiken in Form kurzfristiger Kursrückschläge bei solch hoch bewerteten Aktien auch größer als bei konservativen Titeln.

Kurzfristig sieht Grün aber noch Gefahren für die Märkte, vor allem durch steigende Zinsen. Dagegen macht er sich wegen der Euroschwäche keine Sorgen, er legt sie eher als Dollarstärke aus - auf Grund des anhaltend starken Wirtschaftswachstums in den USA und des daraus resultierenden Zinsvorsprungs amerikanischer Zinspapiere. Mitte der 80er-Jahre habe der Dollar zeitweise über drei Mark gelegen. "Solange wir uns zwischen 0,80 und 1,20 Dollar je Euro bewegen, besteht kein Grund zur Besorgnis."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben