Wirtschaft : Verhandlungen über Emissionen gescheitert

-

(juf/jsn/HB). Die Gespräche zwischen der Bundesregierung und der Industrie über die Ausgestaltung des Handels mit Emissionsrechten sind offenbar geplatzt. „Die Verhandlungen sind faktisch beendet, die Wirtschaft erwartet, dass die Bundesregierung erst intern einen gemeinsamen Nenner findet“, hieß es am Wochenende aus Kreisen der Energiebranche. Es sei jetzt an Bundeskanzler Gerhard Schröder den „Gordischen Knoten" zu durchschneiden. Am Donnerstag Abend war es beim letzten Treffen von Vertretern der Branchen mit den Staatssekretären der Bundesministerien zum Eklat gekommen, die Parteien gingen im Streit auseinander. Am Freitag präsentierte Bundesumweltminister Jürgen Trittin dann die Pläne seiner Behörde für den ab 2005 geplanten Emissionsrechtehandel öffentlich. Die Industrie lehnte sie auf breiter Front ab. Für den 12. Februar ist ein weiterer Termin auf Staatssekretärsebene angesetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar