Wirtschaft : Verordnete Schrumpfkur

-

Die Bankgesellschaft muss die Weberbank nach einer Auflage der EU verkaufen . Bis spätestens 1. Februar 2007 muss auch die Berliner Bank einen neuen Eigentümer haben. Des weiteren muss sich die Bankgesellschaft von der Berlin Hyp trennen. Bis Ende des Jahres muss schließlich das Land Berlin die Bankgesellschaft verkaufen. Die Kommission will so den hohen Anteil des Konzerns, zu dem auch die Berliner Sparkasse gehört, am Privatkundengeschäft mindern. Nur unter diesen Bedingungen hat die EU einer Finanzspritze des Landes von 1,76 Milliarden Euro für die Bank und der Haftungsübernahme für Immobilienrisiken in Höhe von 21,6 Milliarden Euro zugestimmt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben