Wirtschaft : Versicherer: Autodiebe werden immer cleverer

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will trotz zurückgehender Zahl von Autodiebstählen keine Entwarnung geben. Die Diebe würden immer gerissener, erklärte der Verband am Montag in Leipzig. Im Ausland gestohlene Autos blieben meist verschwunden. Im Vorjahr ging nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) die Zahl der als gestohlen gemeldeten Autos um zehn Prozent auf 74 490 Fahrzeuge zurück. Dagegen stieg die Quote der auf Dauer verschwundenen Autos wieder an. Sie liegt jetzt bei 45,8 Prozent. Während im Inland 35,5 Prozent aller gestohlenen Fahrzeuge für immer verschwanden, tauchen nach BKA-Angaben von den im Ausland entwendeten Autos 89,6 Prozent nicht wieder auf. Bei Motorrädern und Lkw machte das Bundeskriminalamt steigende Diebstahlzahlen aus. Seit 1994 wurden jährlich etwa 20 000 Motorräder zur Fahndung ausgeschrieben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben