Wirtschaft : Versicherer Ergo sagt Marktführer Allianz den Kampf an

DÜSSELDORF (AP).Deutschlands zweitgrößter Versicherer, die Düsseldorfer Ergo-Gruppe, hat Marktführer Allianz den Kampf angesagt.Der Ergo-Vorstandsvorsitzende Edgar Jannott kündigte am Mittwoch in Düsseldorf an, Ziel des Unternehmens sei es, Marktführer im Privatkundengeschäft in Deutschland zu werden.

Im laufenden Jahr will das Unternehmen nach Angaben des Managers um rund vier Prozent wachsen, zwei Prozent stärker als die Branche voraussichtlich insgesamt zulegen wird.Ein Kunststück, das Ergo schon im vergangenen Geschäftsjahr schaffte.Die Beitragseinnahmen der Ergo-Versicherungsgruppe, zu der die Marken Victoria, Hamburg-Mannheimer, DKV und D.A.S.gehören, stiegen 1998 um 4,9 Prozent auf über 24 Mrd.DM.Der Jahresüberschuß im Konzern erhöhte sich vor Steuern um 37,4 Prozent auf 1,2 Mrd.DM.Der Jahresüberschuß nach Steuern wuchs um immerhin 10,6 Prozent auf 592 Mill.DM.Ergo habe seine Marktstellung als Nummer zwei unter den deutschen Lebensversicherern ebenso gefestigt wie seine Position als europäischer Marktführer im Bereich der Krankenversicherung und der Rechtsschutzversicherung.Im Geschäftsfeld Schaden und Unfall habe der Konzern seine Beitragseinnahmen gegen den Markttrend gesteigert.Ergo ist in 16 Ländern aktiv.Der Auslandsanteil von derzeit neun Prozent soll mittelfristig auf 20 Prozent steigen.Der Kapitalanlagenbestand des Versicherungskonzerns wuchs 1998 um neun Prozent auf 123 Mrd.DM.Das Kapitalergebnis nahm um 14 Prozent auf 9,5 Mrd.DM zu.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben