Wirtschaft : Versicherer wollen Zinsen senken

-

Berlin – Der Garantiezins in der Lebensversicherung sinkt. Die Deutsche Aktuarvereinigung, der Zusammenschluss der Versicherungsmathematiker, hat am Montag eine Absenkung von derzeit 2,75 auf 2,25 Prozent beschlossen. Dieser Zinssatz soll für Neuverträge ab dem 1. Januar 2007 gelten. Der Empfehlung der Aktuare müssen sich noch die Finanzaufsicht BaFin und das Finanzministerium anschließen. Mit ihrer Empfehlung reagieren die Versicherer auf die sinkenden Zinsen an den Kapitalmärkten. Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, mit ihren Kapitalanlagen die hohen Garantien der Vergangenheit zu bedienen. Für Altverträge gelten Garantiezinsen von bis zu vier Prozent. Zusätzlich zum Garantiezins, der bis zum Vertragsende gleich bleibt, zahlen die Versicherer auch noch Überschüsse. Diese werden aber von Jahr zu Jahr festgelegt.

Die Zinssenkung macht Lebensversicherungen noch unattraktiver, meinen Verbraucherschützer. Da der Garantiezins ohnehin nur auf den Sparanteil der Prämie gezahlt wird, werde es künftig Fälle geben, „in denen Versicherte trotz der Garantie nicht einmal die eingezahlten Beiträge wieder herausbekommen“, sagte Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar