Wirtschaft : Very british

-

Am 5. November 2002 kippte der Europäische Gerichtshof die deutsche „Sitztheorie“ , nach der eine Firma auch dort ihren Sitz haben musste, wo sie geschäftstätig war. Der Bundesgerichtshof folgte 2003: Im Ausland gegründete Kapitalgesellschaften sind seitdem auch in Deutschland rechtsfähig.

Die Private Limited Company (Ltd) ist eine Kapitalgesellschaft mit mindestens zwei Aktien . Zum Eintrag in England ist kein Notar nötig, dafür Abschluss und Steuererklärung in englisch. Wer nur in Deutschland aktiv ist, zahlt deutsche Steuern. Für den Eintrag ins Handelsregister muss das Kapital zur Hälfte eingezahlt sein. Die Eintragung dauert sechs Wochen. and/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar