Wirtschaft : Vier-Tage-Woche bei Verdi möglich

-

(Tsp). Der Mitgliederschwund zwingt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Personalkosten zu sparen. In einem „Arbeitspapier“ werden der Verzicht auf das 13. Monatsgehalt und das Urlaubsgeld sowie eine VierTage-Woche ohne Lohnausgleich ins Gespräch gebracht. Verdi hatte bei der Gründung vor zwei Jahren seinen Beschäftigten eine Arbeitsplatzgarantie bis 2007 eingeräumt. Erst dann sind betriebsbedingte Kündigungen möglich. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen die Personalkosten einen Anteil von 50 Prozent der Beitragseinnahmen ausmachen, derzeit liegen sie deutlich darüber. Verdi beschäftigt rund 5000 Personen. Die Mitgliederzahl liegt bei 2,7 Millionen, vor einen Jahr waren es noch 2,8 Millionen .

0 Kommentare

Neuester Kommentar