Wirtschaft : Vodafone: Klaus Esser verläßt den Vorstand

Der frühere Vorstandschef der Mannesmann AG, Klaus Esser, verläßt am 30. September den Vorstand der Vodafone-Gruppe. Dies teilte Vodafone am Dienstag in London mit. Seit der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone am 5. Juni 2000 sei er dort stellvertretender Vorsitzender und Mitglied ohne Geschäftsbereich gewesen. Seitdem hätte er sich an der Integration des deutschen Unternehmens in die Vodafone-Gruppe und am erfolgreichen Verkauf der verbleibenden Geschäftsfelder von Mannesmann beteiligt, hieß es in der Mitteilung. Esser hatte sich lange gegen die Übernahme durch Vodafone gewehrt, musste aber schließlich auf Grund eines deutlich verbesserten Angebots nachgeben. Das Ausscheiden wird Esser durch eine Abfindung von 60 Millionen Mark erleichtert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben