Wirtschaft : Voith Siemens Hydro gegründet - Start im Oktober

MÜNCHEN (tmh). Die Siemens AG, Berlin/ München, bringt ihr Geschäft mit Wasserkraftwerken in ein Joint-venture mit der J.M. Voith AG, Heidenheim, ein. An der Voith Siemens Hydro GmbH & Co. KG ist der Elektrokonzern mit einem Minderheitsanteil von 35 Prozent beteiligt, teilte Siemens in München mit. Das Gemeinschaftsunternehmen setzt mit rund 2200 Mitarbeitern, davon rund 650 Siemensianer, gut eine Mrd. DM um, von der 350 Mill. DM auf Siemens entfallen. Das Joint-venture soll, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden Anfang Oktober 1999 an den Start gehen. Voith ist ein führender Hersteller von automatisierungstechnischer Ausrüstung und Wasserturbinen. Siemens dominiert das Geschäft mit Generatoren sowie mit elektrotechnischer und leittechnischer Ausrüstung. Beide global tätigen Partner passen ideal zueinander, betonte Siemens. Erstmals in der Firmengeschichte führe im übrigen eine Minderheitsbeteiligung das Wort Siemens im Firmennamen. Im gesamten Bereich Energieerzeugung haben die Bayern zuletzt mit 27 500 Mitarbeitern etwa 13 Mrd. DM umgesetzt. Die Voith Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit 16 000 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 4,5 Mrd. DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar