Wirtschaft : Volksfeste: Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Volksfeste sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und für Städte und Gemeinden eine wichtige zusätzliche Einnahmequelle. Dies geht aus einer Marktstudie hervor, die das Bundeswirtschaftsministerium und der Deutsche Schaustellerbund am Mittwoch in Bonn vorstellten. Demnach besuchten im vergangenen Jahr mehr als 170 Millionen Menschen die Volksfeste in Deutschland; hinzu kamen etwa 50 Millionen Besucher von Weihnachts- und Jahrmärkten. Der Studie zufolge können die Kommunen pro Besucher mit einer zusätzlichen Mark Gewerbesteuer rechnen. Mit Bruttoumsätzen von jährlich mehr als 7,7 Milliarden Mark besitzen die Volksfeste zudem einen beachtlichen Stellenwert in der Freizeitwirtschaft. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Siegmar Mosdorf, appellierte an Städte und Gemeinden, die Volksfeste zu fördern und in eine integrierte Freizeit- und Tourismusplanung zusammen mit den Ländern einzubringen. Gebührenerhöhungen oder die Verlagerung der Volksfeste auf unattraktive Plätze hätten in diesem Zusammenhang "nur eine kontraproduktive Wirkung".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben