Wirtschaft : Von 250 Millionen auf nahezu null

Wie viel die Marke Quelle noch wert ist

306034_0_4e4aaea8.jpg
Foto: dpadpa

Berlin - Quelle hat in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad. Aus dem guten Namen könnte Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg Kapital schlagen. Doch von ihrer 82-jährigen Geschichte wird die Marke wohl nicht mehr profitieren können, sagt Nik Stucky von der auf Marken spezialisierten Agentur Interbrand. Noch zu Beginn dieses Jahres schätzte Interbrand den Wert der Marke Quelle auf 200 bis 250 Millionen Euro. „Diesen Wert hat die Marke aber nur im Kontext eines gesunden, am Markt agierenden Unternehmens“, sagt Stucky. Bei einem Verkauf gehe es jedoch um den Marktwert. Der bestimme sich zum einen aus einem Konzept, das ein künftiger Käufer für die Marke hat, und zum anderen aus der Zahl der Interessenten. „Bisher sehe ich noch kein tragfähiges Konzept, die Marke wieder zu beleben“, sagt Stucky. Zudem sei die Marke Quelle nicht besonders stark profiliert. „Sie liegt in einem Mittelfeld, wo viele sind“, sagt Stucky. Daher schätzt er den aktuellen Verkaufswert sehr gering ein.

Auch für die Eigenmarke Privileg, unter deren Name Quelle Kühlschränke und Waschmaschinen verkaufte, sieht Stucky keine glänzende Zukunft. „Privileg könnte aber zum Beispiel für asiatische Hersteller interessant sein, die eine eingeführte Marke suchen.“ Electrolux jedenfalls ist an Privileg nicht interessiert. Der Hausgerätehersteller stellt einen Großteil der Privileg-Produkte her. Doch bei Electrolux heißt es: „Kein Bedarf. Wir haben bereits viele starke Marken.“ vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben