Wirtschaft : Von Dohnanyi kritisiert öffentliche Auftraggeber

BERLIN (ADN).Der Markt-Beauftragte der BvS, Klaus von Dohnanyi, hat angesichts der rückläufigen Entwicklung am ostdeutschen Bau vor allem die öffentlichen Auftraggeber aufgefordert, Unternehmen und Produkte aus den neuen Ländern noch stärker einzubeziehen.Das sei auch mit Blick auf die aktuelle Arbeitslosenquote in Ostdeutschland geboten, bekräftigte Dohnanyi am Donnerstag bei der Vorstellung einer aktuellen Ausgabe des Bau-Wegweisers Deutschland Nord-Ost.Dieser Wegweiser soll helfen, ostdeutsche Anbieter ins Blickfeld von Bauherren, Bauplanern, Architekten und Händlern zu rücken und sie konsequent bei der Auftragsvergabe einzubeziehen.Dohnanyi befürwortete erneut Präferenzregelungen für Ost-Unternehmen.Zugleich sollten sich Bauämter, Bauplaner und Architekten intensiv mit heimischen Bauprodukten befassen, um einen höheren ostdeutschen Anteil an der Wertschöpfung zu erreichen.Was in Berlin bei der Auftragsvergabe geschehe, entspreche nicht mehr diesen Interessen, kritisierte Dohnanyi.Vieles fließe in westdeutsche und auch ausländische Kanäle.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar