VOR DEM OPEC-GIPFEL : Verfall des Ölpreises gebremst

Ein Barrel (159 Liter) Rohöl kostete am Dienstag um die 45 Dollar. Im Juli lag dieser Preis noch bei 145 Dollar, was die Verbraucher vor allem an den Tankstellen spürten. Die Preise für Superbenzin und Diesel lagen über Wochen fast gleichauf über 1,60 Euro je Liter.

Ende vergangener Woche fiel der Preis für einen Liter Diesel erstmals seit dem Rekordsommer an einigen Tankstellen wieder unter einen Euro. Anfang dieser Woche zogen die Preise für Rohöl und Benzin wieder leicht an.

Ein Grund für den Anstieg des Rohölpreises ist das Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) am heutigen Mittwoch in der algerischen Hafenstadt Oran. Im Vorfeld des Gipfels hatte Opec-Generalsekretär Abdallah El-Badri angekündigt, dass sich die Mitglieder wahrscheinlich auf eine weitere Kürzung der Fördermenge um zwei Millionen Barrel pro Tag einigen würden.

Saudi-Arabien etwa möchte, dass der Barrelpreis von 45 auf 75 Dollar steigt. Allerdings hatten die seit dem Sommer angekündigten Senkungen den Ölpreis in den vergangenen Wochen meist nur kurzfristig steigen lassen. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben