Wirtschaft : Vorsichtiger Optimismus in der Werbebranche

-

(dpa). Die Medien und Werbebranche startet 2004 nach mehrjähriger Werbeflaute mit vorsichtigem Optimismus. Dies geht aus einer Umfrage des Kommunikations-Branchendienstes „Der Kontakter“ hervor. Danach wird damit gerechnet, dass höhere Werbeausgaben unter anderem in den Branchen Telekommunikation, Banken und Versicherungen den Markt beflügeln könnten. So erwarte der Chef des Fernseh-Vermarkters IP Deutschland, Martin Krapf, „dass die Branchen Telekommunikation, Banken und Versicherungen sowie die Pharma-Industrie“ bei ihren Werbeausgaben zulegen werden. Peter Krüger-Herbert, Direktor Neugeschäft bei der Werbeagentur McCann-Erickson, rechne mit neuen Aufträge von Pharma- Unternehmen: Durch die Gesundheitsreform werde die Selbstmedikation und mit ihr die gesamte Branche überproportional wachsen. Etwas gedämpfter, so das Fachblatt, sei die Stimmung allerdings bei den Verlagen selbst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben