VORSTÄNDINNEN : Wo Chefinnen regieren

An der Vorstandsspitze stehen bei den deutschen Banken nur sehr, sehr wenige Frauen. Eine von ihnen ist Manuela Better. Sie leitet die Deutsche Pfandbriefbank, die frühere Hypo Real Estate. Better hat den Posten 2010 übernommen, nachdem das Institut in der Finanzkrise vom Staat mit Milliardenhilfen gerettet worden war. Eine Vorstandsvorsitzende haben sonst nur kleine Institute wie die Sparkasse Krefeld und die Frankfurter Volksbank. Die Bürgschaftsbank zu Berlin und Brandenburg, die Kredite kleiner und mittlerer Firmen besichert, wird gleichberechtigt von Waltraud Wolf und Herbert Müksch geleitet. Bei ein paar wenigen Instituten sitzen zudem Frauen mit im Vorstand, zum Beispiel bei der NordLB, der KfW und der Aareal Bank. Bei der Investitionsbank Brandenburg hat den Vorstandsvorsitz zwar ein Mann (Tillmann Stenger) inne, ihm stehen aber mit Jacqueline Tag und Gabriele Pantring gleich zwei Vorstandsfrauen zur Seite. In den

Aufsichtsräten der Banken sind die Frauen schon deutlich stärker vertreten. Die Mehrheit stellen sie aber nur ganz selten. Eine solche Ausnahme ist die

Investitionsbank Berlin, bei der der Aufsichtsrat zu 56 Prozent mit Frauen besetzt ist. cne

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben