• Vorstandschef Reinhard Wagner rechnet damit, die Marktposition seines Konzerns weiter ausbauen zu können

Wirtschaft : Vorstandschef Reinhard Wagner rechnet damit, die Marktposition seines Konzerns weiter ausbauen zu können

Die BHW Holding AG, Hameln, hat im ersten Halbjahr 1999 im Neugeschäft erneut zugelegt und sich Marktanteile gesichert. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, seien bis Ende Juni

279 047 neue Verträge abgeschlossen worden. Das seien 17,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum gewesen. Die Bausparsumme erhöhte sich um 22,6 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro (10,95 Mrd DM).

Im Baufinanzierungsgeschäft konnte das Hamelner Unternehmen einen Anstieg um 11,2 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro verzeichnen. Zusammen mit der privaten Wohnungsbaufinanzierung erhöhte sich das Volumen an Bauspar-Sofortdarlehen und Hypothekenkrediten auf 3,2 Mrd. Euro. Mit diesen Ergebnissen habe sich die BHW-Holding deutlich besser als die Gesamtbranche entwickelt. Die BHW Holding finanziert derzeit etwa jedes Zehnte Bauvorhaben in Deutschland.

In seiner Halbjahresbilanz weist der BHW-Konzern einen Überschuss von 81,1 Mill. Euro aus. Das entspricht einem Zuwachs von 8,7 Prozent. Die Konzernbilanzsumme stieg um gut 28 Prozent auf 81,2 Mrd. Euro. Verantwortlich für diesen Anstieg sei in hohem Maße die Ausweitung des Kreditvolumens auf 66,4 Mrd. Euro, hieß es weiter.

. Der Konzernjahresüberschuss könne zum Jahresende in etwa auf dem Rekord-Niveau des Vorjahres liegen. 1998 hatte BHW einen Überschuss 168,7 Mill. Euro ausgewiesen.

Zuletzt hatte die BHW eine Partnerschaft mit der Postbank abgelehnt. Auch die Anteile an der DSL Bank wurden abgestoßen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben