Wirtschaft : VW investiert in Schanghai 200 Mill.DM

Grundstein für Testgelände gelegt

SCHANGHAI(dpa).VW hat am Freitag in Schanghai den Grundstein für ein Testgelände gelegt, das Teil eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums wird.Mit der 200 Mill.DM teuren Einrichtung erlange Schanghai Volkswagen "die volle Entwicklungsfähigkeit für Automobile", berichtete der VW-Konzern in einer Mitteilung.VW-Vorstandsvorsitzender Ferdinand Piëch sowie das neue, für China zuständige Audi-Vorstandsmitglied Erich Schmitt und das VW-Vorstandsmitglied für Asien, Robert Büchelhofer, nahmen an der Zeremonie teil.Piëch und seine Delegation waren am Vortag in Peking von Staats- und Parteichef Jiang Zemin empfangen worden.In Schanghai rollte am Freitag der 800 000.Santana vom Band, dessen chinesische Wertschöpfung bei 90 Prozent liegt.Die Entwicklung von Chinas Autoindustrie "ist untrennbar mit dem Engagement des Volkswagenkonzerns und seiner Joint-ventures verbunden", sagte Piëch in Schanghai."China hat es geschafft, eine eigene Autoproduktion aufzubauen." VW das mit Santanas, Jettas, Audis und einem City-Golf in China vertreten ist, hält einen Marktanteil von 54 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben