Wirtschaft : Wachstum in Westeuropa hält an

ESSEN (rtr).Die Produktion in den Ländern Westeuropas wird nach Einschätzung des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) trotz der Asienkrise weiter ansteigen.Insbesondere die Länder der künftigen Europäischen Währungsunion (EWU) profitierten von einer kräftigen Binnennachfrage, hieß es am Montag.Die Investitionen und der private Verbrauch nähmen zu und auch auf dem Arbeitsmarkt gebe es in immer mehr Ländern eine Wende zu mehr Beschäftigung.In den Ländern, die nicht zur EWU gehören, würde sich die Expansion der Binnennachfrage hingegen verlangsamen.Bei der Auslandsnachfrage zeichnet sich dem RWI zufolge eine Abschwächung ab.Grund sei die Zurückhaltung asiatischer und lateinamerikanischer Länder.Die Auswirkungen der Asienkrise würden sich in Westeuropa weiter in Grenzen halten, wenngleich das Tempo der Exporte Westeuropas in die Krisenregion und in die Vereinigten Staaten zurückgehe.Dies würde durch beschleunigte Exporte nach Mittel- und Osteuropa wettgemacht.Der Export bleibe die wichtigste Stütze des Wachstums.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben