Wirtschaft : Wachstumskurs bei Volksbanken

DRESDEN (tsp).Die 2360 deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind trotz verhaltener Geschäftsentwicklung im Vergleich zu den Vorjahren weiter auf Wachstumskurs.Die addierte Bilanzsumme stieg von August 1997 bis August 1998 um 42 Mrd.DM auf fast 982 Mrd.DM, teilte der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) am Dienstag mit.Zusammen mit der DG-Bank, den regionalen Zentralbanken, den genossenschaftlichen Hypothekenbanken und der Bausparkasse Schwäbisch Hall lag die Bilanzsumme der genossenschaftlichen Bankengruppe bei mehr als 1,5 Billionen DM.Die Zahl der Mitglieder betrug mehr als 14 Millionen.

Mit einem Plus von 5,2 Prozent überstiegen die Kredite Ende August erstmals 600 Mrd.DM.Dabei wird das Kreditgeschäft von einem deutlichen Plus von 7,3 Prozent bei langfristigen Krediten getragen, wobei Privatpersonen stärker als Unternehmen und Selbständige nachfragten.Die Kundeneinlagen einschließlich Inhaberschuldverschreibungen stiegen um 3,2 Prozent auf fast 769 Mrd.DM.Die Spareinlagen wuchsen jedoch verhaltener, wobei kurzfristige Spareinlagen überdurchschnittlich stiegen.Auf Grund der Niedrigzinssituation rechnet der Verband damit, daß das Betriebsergebnis 1998 vor Abschreibung auf Forderungen und Wertpapiere leicht unter dem Vorjahreswert liegt.

Der Bundesverband trifft sich bis Donnerstag zum Verbandstag in Dresden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar