Wirtschaft : Wachstumswerte weiter auf Rekordkurs

Zinswarnung von Alan Greenspan geht an den Techno-Werten vorbei

US-Zentralbankchef Alan Greenspan hat weitere Zinserhöhungen angedeutet. Dies sei wahrscheinlich nötig, um eine Überhitzung der US-Wirtschaft abzuwenden, sagte er am Montag in einer Rede in Boston. Die Zentralbank berät am 21. März über die weitere Zinspolitik. Die erneute Warnung konnte die Börsen bis zum frühen Abend indes nicht nachhaltig erschüttern: Im Sog einer Nasdaq-Rekordvorgabe aus den USA zeigte sich am Montag der Neue Markt in Frankfurt erneut in Hochstimmung. Beide Indizes verbuchten Höchststände. Rund zwei Stunden nach Handelsbeginn verzeichnet der Nasdaq-Composite 4973 Punkte und lag damit 1,2 Prozent über dem Rekordschluss vom Freitag.

Der alle Werte des Neuen Marktes umfassenden Nemax-All-Share-Index schloss in Frankfurt bei 8374,12 Punkten um 134,64 Zähler höher. Auch der selektive Nemax-50-Index stellte mit 9208,98 Punkten einen neuen Rekord auf und konnte sich gegenüber seinem Vortagsschluss um 1,7 Prozent verbessern. Einige Händler sprachen allerdings von einem "vorsichtigen Handel". "Die Umsätze sind wegen Fastnacht nicht so wild", sagte ein Händler über das Handelsvolumen am Rosenmontag.

Die Aktien des US-Softwareanbieters Poet Holdings Inc legten an der Wall Street um rund 20 Prozent zu. Die Deutsche Bank hatte eine "Kauf"-Empfehlung für die Poet-Papiere gegeben. Die Bank sehe das Kursziel bei 200 Euro. Hoch im Kurs lagen die Titel von Sanochemia, die um mehr als 35 Prozent auf rund 85 Euro zulegten. Marktteilnehmer verwiesen auf die Mitteilung der Gesellschaft vom vergangenen Freitag, derzufolge ihr Alzheimer-Medikament Reminyl in Schweden zugelassen wurde. BB Biotech legten nach einer Empfehlung in der "Telebörse" um 11,50 Euro auf 151 Euro zu.

Auch die Aktien der Easy Software AG zählten nach einer charttechnisch begründeten Empfehlung zu den Gewinnern am Neuen Markt. Der Titel legte um 12,41 auf 59,51 Euro zu. Die Biotechnologie-Aktie Morphosys erhofft sich aus einer Roadshow in den USA neue Impulse. Am Montag notierten Morphosys bei 315 Euro um 25 Euro höher als am vergangenen Freitag. Indexschwergewicht Intershop gewanne nach einer Empfehlung der "Telebörse" 21 Euro und endete beim Stand von 670 Euro. Auffällig waren ferner Aixtron, die um 22,60 auf 258,60 Euro anzogen. Gesucht waren auch Qiagen, die sich um 22 Euro auf 194,10 Euro verteuerten. Von den Berliner Werten gaben PSI um 2,90 auf 42 Euro nach, obwohl die Bankgesellschaft am Montag den Titel als "Kauf" einstufte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben