Wirtschaft : Wall AG: Firma verzeichnet Spitzenergebnis

sni

Die Berliner Wall AG kann für das Jahr 2000 das beste Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte vorweisen. Die Firma, die unter anderem Citytoiletten und Buswartehäuschen herstellt und sich über dort angebrachte Werbeflächen finanziert, konnte ihre Gesamtleistung um elf Prozent auf 139 Millionen Mark steigern. Der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen konnte um 14 Prozent auf 37 Millionen Mark zulegen. Die Werbeerlöse des in acht Ländern operierenden Unternehmens stiegen gegenüber 1999 in Deutschland um 20 Prozent, im Ausland um 36 Prozent. Dies gab der Vorstandsvorsitzende Hans Wall am Dienstag in Berlin bekannt.

Die Wall AG sei eine strategische Partnerschaft mit der amerikanischen Außenwerbungsfirma Clear Channel International eingegangen, um die internationale Expansion voranzutreiben. Das Unternehmen werde demnächst 20 Prozent an der Wall AG halten. In der amerikanischen Stadt Boston werde die Wall AG in Kürze ein eigenes Produktionswerk eröffnen. Als großen Erfolg wertete Wall den Zuschlag für den Bau von Toilettenhäuschen in Neapel. Die Wall AG beschäftigt 460 Mitarbeiter und wird demnächst ihren Firmensitz von Berlin-Spandau nach Mitte verlagern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben