Wirtschaft : Wall will wachsen

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Der Berliner Stadtmöblierer Wall will im Jahr 2003 die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro erreichen. Das Vorsteuerergebnis solle von 18 Millionen auf 22 Millionen Euro steigen, sagte Finanzvorstand Helge Mauritz am Mittwoch bei der Einweihung des neuen Hauptquartiers in der Friedrichstraße. Die Wall AG, die Werbeflächen auf Wartehallen, öffentlichen Toiletten und anderen Flächen vermarktet, hatte 2001 mehrere Ausschreibungen für Werbeflächen in in- und ausländischen Städten gewonnen. beh

Buzz drängt nach Deutschland

Nach den Konkurrenten Ryanair und Easyjet will auch die Billigfluggesellschaft Buzz stärker in den deutschen Markt. Die Tochter der niederländischen KLM fliegt derzeit bis zu dreimal täglich von Frankfurt, Berlin Schönefeld und Düsseldorf zu ihrem Drehkreuz London-Stansted. In den stark ausgelasteten Flughäfen Düsseldorf und Frankfurt sei es allerdings schwierig, weitere attraktive Start- und Landezeiten zu bekommen, sagte Geschäftsführer Tony Camacho: „Wir brauchen die Slots zur richtigen Tageszeit.“ dpa

Gent erhält Millionen

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone gewährt seinem Chef Chris Gent trotz Rekordverlusten einen Millionenbonus. Gent habe als Zulage für das Geschäftsjahr 2001/2002 ein Aktienpaket im Wert von umgerechnet 2,34 Millionen Euro erhalten, teilte Vodafone mit. Es sei Teil eines Bonuspakets, das Gent nach der Übernahme von Mannesmann Anfang 2000 versprochen worden war. Die Prämie kommt trotz horrender Verluste: Im vergangenen Geschäftsjahr 2001/2002 wurde ein Verlust vor Steuern von 21,4 Milliarden Euro eingefahren. AFP

Gerling will verkaufen

Der Gerling-Konzern will die Globale Rück, seine wichtigste Tochter, nun möglicherweise ganz verkaufen. Konzern-Sprecher Christoph Groffy sagte: „Wir prüfen alle Optionen, darunter auch den Verkauf oder einen Börsengang.“ Damit bestätigte er einen Bericht der „Financial Times Deutschland“ vom Mittwoch. Nach Großschäden in den USA hatte die Rückversicherungstochter von Gerling 2001 einen Verlust von 582,5 Millionen Euro eingefahren.dpa

Hennes&Mauritz mit Gewinn

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes&Mauritz (H&M) hat seinen Gewinn in den letzten sechs Monaten um 56 Prozent gesteigert und die Erwartungen von Analysten damit weit übertroffen. Wie das Unternehmen mitteilte, betrug der Ertrag vor Steuern im ersten Geschäfts-Halbjahr (Dezember bis Mai) 3,3 Milliarden Kronen gegenüber 2,1 Milliarden Kronen im selben Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 15 Prozent auf 24,7 Milliarden Kronen.dpa

Telekom verkauft Aktienpaket

Die Deutsche Telekom hat ihre gesamte Beteiligung von etwa 1,8 Prozent am französischen Konkurrenten France Télécom für rund 300 Millionen Euro verkauft. Die Einnahmen würden ausschließlich zum Abbau der Verschuldung genutzt, teilte der Konzern mit. Die Verbindlichkeiten der Telekom belaufen sich auf etwa 67 Milliarden Euro. Bis zum Jahresende 2003 sollen diese auf 50 Milliarden Euro reduziert werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben