Wirtschaft : Wand & Boden: Carpetland kauft Berliner Heimwerkermarkt

eba

Die Pleite des Heimwerkermarktes Wand & Boden ist abgewendet. Teppich Frick kauft unter dem Dach des drittgrößten europäischen Raumausstatters Carpetland für sechs Millionen Mark 38 der 49 Filialen des Berliner Unternehmens. Damit können 306 der rund 350 Arbeitsplätze des vom Konkurs bedrohten Raumausstatters gerettet werden. Dies gaben der ehemalige Geschäftsführer von Wand & Boden, Joachim Pilling, und der Geschäftsführer von Teppich Frick, Hans Nijstad, am Donnerstag in Berlin bekannt.Wand & Boden bekomme durch die Übernahme eine zweite Chance, sagte Pilling.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben