Wirtschaft : Wann muss der Nachwuchs zahlen?

-

Wann und wie viel müssen Kinder für die Heim und Pflegekosten ihrer Eltern zahlen? In der Rechtsprechung haben sich folgende Grundregeln herausgebildet: Um die finanzielle Leistungsfähigkeit der Kinder zu beurteilen, wird zunächst das „bereinigte Nettoeinkommen“ bestimmt. Dabei werden vom Bruttoeinkommen Steuern, Sozialabgaben und eine Pauschale für berufsbedingte Aufwendungen von fünf Prozent abgezogen. Auch Darlehenszinsen, Tilgungen, Versicherungen, Miete und Aufwendungen für eine angemessene eigene Altersvorsorge werden berücksichtigt. Von dem so ermittelten „bereinigten Nettoeinkommen“ wird das Existenzminimum abgezogen. Der Mindest-Selbstbehalt liegt nach der Rechtsprechung bei 1250 Euro. Von dem dann noch verbleibenden Rest muss das Kind 50 Prozent als Unterhalt an die Eltern oder das Sozialamt zahlen. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben