WARENKUNDE : WARENKUNDE

DIE LEICHT ERHITZTE

Echte Frischmilchanhänger schwören auf den Geschmack der traditionellen Frischmilch. Sie ist am wenigsten behandelt. Sie wird pasteurisiert, bei 72 bis 75 Grad kurz schonend erhitzt. Sie hält sich aber nur acht bis zwölf Tage.

DIE ZWISCHENLÖSUNG

Die länger haltbare Frischmilch hat den Vorteil, ungeöffnet rund drei Wochen haltbar zu sein. Sie wird entweder auf bis zu 130 Grad hocherhitzt oder filtriert und pasteurisiert. Dabei werden Milch und Rahm getrennt, Magermilch wird von Keimen gefiltert, dann erneut mit dem Rahm zusammengeführt und pasteurisiert. Auf der Verpackung soll dann „länger haltbar“stehen.

DIE ULTRAHOCHERHITZTE

H-Milch ist die meistverkaufte Milch in Deutschland. Sie ist mehrere Monate ungekühlt haltbar, da sie besonders stark erhitzt wird: Die Temperaturen liegen bei der Ultrahocherhitzung bei mindestens 135 Grad. Das Erhitzen kann auch zum typischen Kochgeschmack führen, den manche nicht mögen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar