Wirtschaft : Warten auf Bernanke

-

Berlin - An den deutschen Aktienbörsen herrschte am Mittwoch weitgehend Zurückhaltung. Die Anleger warteten auf die Entscheidung der US-Notenbank (Fed). Erst nach Handelsschluss teilte Fed-Chef Ben Bernanke mit, dass die US-Leitzinsen unverändert bleiben. Der Dax schloss bei 6798 Punkten, ein minimales Plus von 0,01 Prozent. Der Technologieindex Tec-Dax stieg um 0,4 Prozent auf 813 Punkte.

Bei einzelnen Dax-Werten sorgten neue Analysteneinschätzungen für Kursbewegungen. So verteuerte sich die Bayer-Aktie wegen einer positiven Bewertung durch Merrill Lynch um 3,9 Prozent auf 45,20 Euro. Dagegen litten die Papiere des Handelskonzerns Metro unter einer Herabstufung durch JP Morgan (minus 1,7 Prozent auf 52,51 Euro).

Am Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,10 (Dienstag: 4,10) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,04 Prozent auf 115,94 Punkte. Der Bund Future gab um 0,10 Prozent auf 114,74 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2954 (1,2972) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7720 (0,7709) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar