Wirtschaft : Warten auf den neuen Chef

-

Der VizeChef des Reifenherstellers Continental, Wolfgang Ziebart , wird am 1. September an die Spitze von Infineon rücken. Ein vorzeitiger Amtsantritt sei möglich, sofern Ziebart bei Continental früher gehen dürfe, sagte Interimschef Max Dietrich Kley am Dienstag. Kley wird dann wieder Aufsichtsratschef. Kley führt Infineon seit Ende März, als Ulrich Schumacher seinen Chefsessel wegen Streitigkeiten im Vorstand überraschend räumen musste.

NEUE STRUKTUR

Nach Angaben von Infineon wird Ziebart keine wesentlichen Veränderungen an der Struktur des Konzerns vornehmen, der aus den vier Geschäftsfeldern Speicherchips, Automobilelektronik, Mobil- und Festnetzkommunikation sowie Sichere Mobile Lösungen besteht. Analysten halten dagegen in den kommenden Jahren eine Abspaltung der schwankungsanfälligen Speicherchip-Produktion und eine Stärkung der florierenden Automobilsparte für möglich. Als ehemaliger BMW-Manager und Conti-Vize kennt sich der neue Infineon-Chef Ziebart im Automobilsektor bestens aus. nad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben