Wirtschaft : Was Aktionärsschützer und Fonds sagen

-

Die Aktionärsschützer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierpierbesitz ( DSW ) und der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger ( SdK ) sind sich einig: Vorstandsgehälter sollen individuell veröffentlicht werden. Bisher tun dies nur neun der größten 30 deutschen Börsenunternehmen. Deshalb wollen die Aktionärsvertreter in den kommenden Hauptversammlungen Auskünfte verlangen und gegebenenfalls auch entsprechende Anträge stellen.

Vorsichtige Unterstützung finden sie bei Union Investment . Ein Sprecher bezeichnet das Problem aber nicht als vordringlich. Ganz anderer Meinung sind die Vertreter der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS . Die individuelle Veröffentlichung könnte die Gehälter sogar nach oben treiben , sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel. Einer entsprechenden Gesetzesinitiative von Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) steht die DWS ablehnend gegenüber. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar