Wirtschaft : Was die Anbieter planen

-

Die Techniker Krankenkasse war die Pionierin, jetzt wollen auch die anderen Kassen folgen: Viele Anbieter basteln derzeit an Programmen, mit denen sie gesundheitsbewusste Kunden belohnen wollen.

Techniker Krankenkasse: Zusätzlich zu ihrem Rabatt-Modell für freiwillig Versicherte will die Techniker zum 1. Januar 2004 ein Bonusprogramm für alle Mitglieder anbieten. Wer aktiv etwas für seine Gesundheit tut (Mitgliedschaft im Sportverein) oder Vorsorgeleistungen und Präventionsprogramme in Anspruch nimmt (Impfungen, Krebsvorsorge), kann dafür Bonuspunkte erhalten. Diese sollen gestuft werden, je nachdem wie sinnvoll und nachhaltig die Maßnahme ist. Die Bonuspunkte sollen den Versicherten später nicht als Geldprämie ausgezahlt werden. Die Kunden sollen stattdessen Sachgeschenke erhalten.

Barmer Ersatzkasse: Auch die Barmer will am 1. Januar 2004 unbedingt mit einem Bonusmodell auf dem Markt sein. Dabei soll der Bonustarif, den man schon im vergangenen März erfolglos beim Bundesversicherungsamt angemeldet hatte, ausgebaut werden. Die Krankenkasse will Versicherte belohnen, die immer erst zum Hausarzt gehen, regelmäßig die Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen oder als chronisch Kranke an speziellen Gesundheitsprogrammen teilnehmen. Die Einzelheiten stehen zwar noch nicht fest, „aber wir wollen alles ausnutzen, was das Gesetz hergibt“, kündigte eine Sprecherin an. Vorstellbar sei auch, das Bonusmodell mit einem Selbstbehalt zu kombinieren. Über die endgültige Ausgestaltung entscheidet der Verwaltungsrat im November.

Deutsche Angestellten-Krankenkasse: Die DAK will Einzelheiten ihres Bonusprogramms erst im Dezember vorstellen. Die Eckpunkte stehen aber schon heute fest: Die Kasse will präventive Maßnahmen, die Teilnahme an Chroniker-Programmen und die Inanspruchnahme von Ärzte-Netzwerken mit Bonuspunkten honorieren. Diese Bonuspunkte könnten sich in Sachprämien niederschlagen. Es sei aber auch vorstellbar, die Versicherten von der Praxisgebühr oder von der Zuzahlung zu Medikamenten zu befreien, sagte ein Sprecher. Zudem soll es auch einen Bonus für die Gesundheitsförderung im Betrieb geben. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben