Wirtschaft : Was ist eine Sparkasse?

-

In Paragraf 40 Kreditwesengesetz ist festgelegt, welche Institute in Deutschland „Sparkasse“ heißen dürfen. Sparkassen nennen dürfen sich demnach

„1.) öffentlich-rechtliche Sparkassen (...);

2.) andere Unternehmen, die bei Inkrafttreten dieses Gesetzes eine solche Bezeichnung nach den bisherigen Vorschriften befugt geführt haben“.

3.) Schließlich dürfen neu gegründete Unternehmen die Bezeichnung Sparkasse führen, wenn sie besondere Merkmale aufweisen, zum Beispiel „eine am Gemeinwohl orientierte Aufgabenstellung und eine Beschränkung der wesentlichen Geschäftstätigkeit auf den Wirtschaftsraum, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat“.

Ähnliche Regeln sollen künftig auch für privatisierte Sparkassen gelten. Völlig neu wäre die gemeinnützige Verwendung des Jahresüberschusses. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben