Wirtschaft : Was Paulus Neef heute macht

-

Gäbe es für Unternehmer eine ComebackShow – so wie es sie im Fernsehen für in Vergessenheit geratene Popstars gibt –, dann wäre Pixelpark-Gründer Paulus Neef ein geeigneter Kandidat. Denn nur wenige Monate nach seinem unehrenhaften Rausschmiss bei Pixelpark im Dezember 2002, gründete er eine neue Firma in Berlin. Neva heißt sein Unternehmen und genau wie bei Pixelpark geht es um IT-Dienstleistungen . Das erste Neva-Produkt, das Neef vor wenigen Wochen vorgestellt hat, ist das Smart Magazine – eine interaktive Zeitung. Damit können Verlage ihre Zeitschriften nicht nur eins zu eins im Internet darstellen, sondern um zusätzliche Angebote erweitern. Bei einer Modezeitschrift etwa könnte der Leser abgebildete Schmuckstücke direkt online bestellen. Laut Neef ist das Smart Magazine nur der Anfang eines großen Projekts: Langfristig soll die Neva zu einem Ideengeber für die gesamte IT-Branche werden – wie einst Pixelpark. dro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben