WAS SIE NOCH KÖNNEN : Im Netz

Blu-ray-Geräte

können in ein Computernetzwerk eingebunden werden und so

Inhalte aus dem Interne
t abrufen.

Frei Surfen kann man aber nur mit dem Philips BDP 7500. Die anderen netzwerkfähigen Spieler im Test bieten ein eingeschränktes Angebot. Wie bei Apps auf einem iPhone können die Geräte (bis auf den Philips BDP 5100 und die Geräte von Onkyo und Toshiba) vom Anbieter vorgegebene Dienste und Mediatheken aufrufen, zum Beispiel

Videoportale wie Youtube, oder Nachrichtenseiten wie Tagesschau.de. Allerdings sind die Ladezeiten lang und die kleine Schrift ist nicht immer gut lesbar. Mit dem Standard DLNA lässt sich Videomaterial von einem Computer auf den Blu-ray-Spieler übertragen. Im Test können das die Geräte von LG, Panasonic, Philips, Samsung und Sony. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben