Wirtschaft : Was sollen Hühner fressen?

NAME

Hühner sind wie wir Menschen Allesfresser. In der freien Natur picken sie nach Getreiden und Obstresten, Mücken, Würmern und Käfern. Die Tiere nehmen so Kohlehydrate auf, Vitamine und tierische Eiweiße. Getreide macht etwa drei Viertel des Hühnerfutters aus. Ein Huhn, das täglich ein Ei legt, braucht rund 150 Gramm Futter am Tag.

In der konventionellen Hühnerhaltung genauso wie auf dem Biohof bekommt ein Huhn also vor allem Getreide, meist Weizen. Hat die Henne nicht den Auslauf, um nach Würmern zu kratzen, wird dem Getreide Soja beigemischt, um die tierischen Eiweiße zu ersetzen. Dazu gibt es Vitamine und Mineralien, vor allem Calcium und Phosphat. Denn diese Stoffe sind für die Eierschalenbildung wichtig. Manche Eierproduzenten mischen dem Hühnerfutter Paprika und Karotine bei, damit sich der Eidotter kräftig gelb oder gar rötlich-gelb verfärbt.Was die Hennen fressen, beeinflusst auch den Geschmack des Eis. Früher setzte man den Tieren Fischmehl vor, so dass die Eier leicht nach Fisch schmeckten. Heute werden dem Futtergetreide in der konventionellen Hennenhaltung so genannte Fettsäurespektren beigefügt, die ebenfalls einen fischigen Geschmack hervorrufen können.clk/hin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben