Wirtschaft : Was wird aus Middelhoff?

Ex-Bertelsmann-Chef hat gute Chancen auf einen Job bei AOL

NAME

Nach dem Abgang als Chef von Bertelsmann ranken sich um die berufliche Zukunft von Thomas Middelhoff viele Spekulationen. Berichten zufolge könnte Middelhoff die Führung der Deutschen Telekom aber auch des weltgrößten Medienkonzerns AOL Time Warner übernehmen. Obwohl es am Montag keinerlei offizielle Bestätigung dafür gab, zeigten sich die Investoren an der Börse zuversichtlich. Die T-Aktie legte zeitweise um fünf Prozent zu. Fachleute spekulieren jedoch darauf, dass Middelhoff eher in der Medienbranche bleiben wolle. Der deutsche Manager und Steve Case, der einstige Chef des Online-Dienstes AOL, der nach der Übernahme von Time Warner an die Spitze des Aufsichtsrats wechselte, unterhalten enge Kontakte. Vor zwei Jahren planten Middelhoff und Case eine Fusion der Unternehmen, doch der damalige Börsenwert des führenden Online-Dienstes war so groß, dass es für Bertelsmann nur zum Junior-Partner gereicht hätte. Deshalb entschied sich der Bertelsmann-Mehrheitseigner Reinhard Mohn dagegen.

Der Wechsel an der Spitze von Bertelsmann ist womöglich auch ein Thema für die Wertpapieraufsicht. Zwar ist der Konzern nicht mit Aktien, wohl aber mit Genussscheinen (Lexikon, Seite 16) an der Börse notiert. Entgegen der positiven Entwicklung am Rentenmarkt waren deren Kurse am Freitag eingebrochen. „Wir schauen uns den Sachverhalt der Bertelsmann-Genussscheine genau an", sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.HB/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar