Wechsel im Dax : ProSieben rein, K+S raus

Seit langem wurde damit gerechnet, nun wird es vollzogen: ProSiebenSat.1 steigt in den Dax auf. Das teilte die Deutsche Börse am Donnerstagabend in Eschborn mit. Dafür muss K+S weichen.

Das Konzern-Logo der ProSiebenSat.1 Media AG am Eingang zur Konzern-Zentrale in Unterföhring bei München. Der Medienkonzern gehört vom 21. März an zu den im Dax verzeichneten Unternehmen.
Das Konzern-Logo der ProSiebenSat.1 Media AG am Eingang zur Konzern-Zentrale in Unterföhring bei München. Der Medienkonzern gehört...Foto: Andreas Gebert/dpa

Bereits seit zwei Jahren erwartet, ist es nun so weit: Das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 steigt noch vor Ostern in die erste Börsenliga auf. Es wird im Dax die Aktien des Salz- und Düngerherstellers K+S ersetzen, die ihrerseits in den MDax absteigen werden. Der Wechsel werde am Freitag (18. März) nach Handelsschluss vorgenommen und zum Montag (21. März) wirksam, teilte die Deutsche Börse am Donnerstagabend in Eschborn mit.

Zudem wird der seit Dezember an der Frankfurter Börse notierte Möbelgigant Steinhoff, zu dem unter anderem der Händler Poco gehört, in den Index der mittelgroßen Werte aufgenommen. Vom Kleinwerte-Index SDax steigen zudem die Anteilsscheine des Immobilienunternehmens Alstria Office Reit in den MDax auf. Ihren Platz räumen müssen dafür der Stahlhändler Klöckner & Co und der Autohändler ElingKlinger. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben