Wirtschaft : Weihnachtsgeschäft: Spiele: Spiel: Zuckende Hände und nervöse Blicke

tmh

Die alte Kapitalistenweisheit "Zeit ist Geld" gibt es jetzt auch als Spiel. Es heißt "Die Kaufleute von Amsterdam" (Verlag Jumbo). Wer unter Stress zur Hochform aufläuft, fühlt sich hier wohl. Wer beruflich schon genug davon hat und Zeitdruck nicht als anregend empfindet, sollte die Finger davon lassen. Denn immerhin geht es um Handelsniederlassungen in vier Erdteilen, Warenbeschaffung an der Börse und Präsenz in der niederländischen Kaufmannsstadt. Diesen Wettbewerb an drei Fronten regelt oft das Scharren einer Versteigerungsuhr. Unter den Hammer kommt das Recht, eine Aktion auszuführen. Den Zuschlag erhält, wer zuerst zuschlägt, also den Lauf der Uhr durch sanftes Drücken stoppt. Das schafft eine Atmosphäre von zuckenden Händen und nervösen Blicken. Das 60 Mark teuere Spiel für drei bis fünf Krämerseelen kann zwei Stunden dauern, wenn die Uhr nicht vorher zertrümmert wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar